Mattes Sattelgurt Westerngurt Mond Cinch braun/braun wählbare Größen

118,40 (as of 10. Januar 2018, 7:43)

Westerngurt Mond Cinch mit abnehmbarem Lammfell braun/braun. Gurtmaterial: Steppstoff, Plastikeinlage ist fest eingenäht. Farbe: braun/braun. Wählbare Größen: 70, 75, 80, 85, 90cm.
Der Mondgurt: Für Pferde mit meist kurzem Rücken und weitem Rippenbogen und/oder sehr schmaler Brust, tendiert der Gurt eher nach vorne zu rutschen. Die spezielle Form nimmt die Rippenwölbung auf, sodass der Gurt nicht nach vorne rutscht. Bitte beachten: es ist ein Richtungsetikett angebracht. Den Gurt immer in der angegebenen Richtung anbringen.
Speziell geeignet für vorne oben sehr eng stehende Pferde, bei denen eine starke Rippenwölbung ganz knapp hinter dem Ellenbogen beginnt. Oft bei kurzrückigen Pferden vorkommend (typisch dafür sind Araber-Stuten) bei welchen die anderen Gurtformen nicht mehr ausreichen. Der Mondgurt erweitert sich durch seinen Zuschnitt nach hinten im seitlich unterem Rippenbereich, um die weit nach vorne reichende Wölbung aufzunehmen. Die meisten dieser Pferde haben auch praktisch keine nennenswerte oder gar keine Gurtlage.

Auf Amazon ansehen

Kategorien: ,

Beschreibung

Westerngurt Mond Cinch mit abnehmbarem Lammfell braun/braun. Gurtmaterial: Steppstoff, Plastikeinlage ist fest eingenäht. Farbe: braun/braun. Wählbare Größen: 70, 75, 80, 85, 90cm. Speziell geeignet für vorne oben sehr eng stehende Pferde, bei denen eine starke Rippenwölbung ganz knapp hinter dem Ellenbogen beginnt. Oft bei kurzrückigen Pferden vorkommend (typisch dafür sind Araber-Stuten) bei welchen die anderen Gurtformen nicht mehr ausreichen. Der Mondgurt erweitert sich durch seinen Zuschnitt nach hinten im seitlich unterem Rippenbereich, um die weit nach vorne reichende Wölbung aufzunehmen. Die meisten dieser Pferde haben auch praktisch keine nennenswerte oder gar keine Gurtlage. Der Mondgurt: Für Pferde mit meist kurzem Rücken und weitem Rippenbogen und/oder sehr schmaler Brust, tendiert der Gurt eher nach vorne zu rutschen. Die spezielle Form nimmt die Rippenwölbung auf, sodass der Gurt nicht nach vorne rutscht. Bitte beachten: es ist ein Richtungsetikett angebracht. Den Gurt immer in der angegebenen Richtung anbringen. Alle MATTES®-Gurte haben einen schmalen Abschnitt im Bewegungsbereich des Ellenbogens. Hier ist der Flächendruck durch die schwache Biegung sehr gering. Im Anschluss ist ein stark verbreitertes Mittelstück mit eingearbeiteter Kreuzbegurtung und Spreizeinlage, zur gleichmäßigen Druckverteilung auf der ganzen Aufliegefläche am Brustbein. Das hier angewandte System aus Kreuzbändern und Spreize garantiert, dass sich das Mittelstück im Gebrauch nicht seitlich zusammenzieht, Falten bildet, nicht an den Rändern Spannung verliert und damit die Druckverteilung wieder reduziert. Gurte mit abnehmbarem Lammfellbezug: • Bestehend aus Basisgurt mit POLY-FLEX®-Einlage gepolstert und Spreizeinlage für optimale Druckverteilung. • Mit separatem Lammfellbezug mit um beide Längskanten gezogenem Lammfellrand gegen Kantendruck und Scheuern. (Weitere Informationen in den Attributen)
Westerngurt Mond Cinch mit abnehmbarem Lammfell braun/braun. Gurtmaterial: Steppstoff, Plastikeinlage ist fest eingenäht. Farbe: braun/braun. Wählbare Größen: 70, 75, 80, 85, 90cm.
Der Mondgurt: Für Pferde mit meist kurzem Rücken und weitem Rippenbogen und/oder sehr schmaler Brust, tendiert der Gurt eher nach vorne zu rutschen. Die spezielle Form nimmt die Rippenwölbung auf, sodass der Gurt nicht nach vorne rutscht. Bitte beachten: es ist ein Richtungsetikett angebracht. Den Gurt immer in der angegebenen Richtung anbringen.
Speziell geeignet für vorne oben sehr eng stehende Pferde, bei denen eine starke Rippenwölbung ganz knapp hinter dem Ellenbogen beginnt. Oft bei kurzrückigen Pferden vorkommend (typisch dafür sind Araber-Stuten) bei welchen die anderen Gurtformen nicht mehr ausreichen. Der Mondgurt erweitert sich durch seinen Zuschnitt nach hinten im seitlich unterem Rippenbereich, um die weit nach vorne reichende Wölbung aufzunehmen. Die meisten dieser Pferde haben auch praktisch keine nennenswerte oder gar keine Gurtlage.
Alle MATTES®-Gurte haben einen schmalen Abschnitt im Bewegungsbereich des Ellenbogens. Hier ist der Flächendruck durch die schwache Biegung sehr gering. Im Anschluss ist ein stark verbreitertes Mittelstück mit eingearbeiteter Kreuzbegurtung und Spreizeinlage, zur gleichmäßigen Druckverteilung auf der ganzen Aufliegefläche am Brustbein. Das hier angewandte System aus Kreuzbändern und Spreize garantiert, dass sich das Mittelstück im Gebrauch nicht seitlich zusammenzieht, Falten bildet, nicht an den Rändern Spannung verliert und damit die Druckverteilung wieder reduziert.
Gurte mit abnehmbarem Lammfellbezug • Bestehend aus Basisgurt mit POLY-FLEX®-Einlage gepolstert und Spreizeinlage für optimale Druckverteilung. • Mit separatem Lammfellbezug mit um beide Längskanten gezogenem Lammfellrand gegen Kantendruck und Scheuern. • Schnallen mit Federspannung und D-Ring für Zügelhilfen sind aus Edelstahl, beidseitig mit elastischen Schnallenbefestigungen. • Der Basisgurt kann nicht ohne Lammfellbezug benutzt werden. • Sattelgurte sollen in der Waschmaschine gewaschen und im Trockner getrocknet werden. • Unbedingt Wasch- und Pflegeanleitung beachten. • Alle Längenangaben bemessen sich von Schnallenende zu Schnallenende. Wichtig: Richtige Länge des Kurzgurtes Der Schnallenteil muss so hoch wie möglich über dem Bewegungsbereich des Ellbogens platziert werden. Ganz durchgegurtet sollte bei englischen Sätteln der Abstand zwischen der Unterkante des Oberblattes und dem Schnallenende max. 15cm betragen, bei Westernsättel 15cm von der Skirt-Kante. Immer am fertig gegurteten Pferd maßnehmen. Es ist unerlässlich, dass auf beiden Seiten gleichmäßig gegurtet wird!